110 Jahre Germania

„Eine Firma lebt; sie lebt durch alle Menschen, die ihr angehören, und die ihr die Prägung geben;
und Leben pulsiert – immer neu, immer mit anderen Ideen, und immer mit neuen Erfolgen (...)“
Aus einem Brief der Geschäftsführung zum 50-jährigen Firmenjubiläum


Das Unternehmen Germania Säcke + Planen blickt auf eine lange Firmengeschichte zurück.

Am 17. Mai 1907 wird die Germania Sack-Leihanstalt Engelbert Schulte in Duisburg gegründet. Knapp einen Monat später erfolgt die Eintragung der Firma ins Handelsregister. Seitdem vermietet Germania Säcke und betreibt Großhandel mit neuen und gebrauchten Säcken und führt außerdem Reparaturarbeiten an gebrauchter Sackware durch.

1926 Tod von Engelbert Schulte, seine Witwe Katharina Schulte geb. Dahmen übernimmt die Firma.

1943 Während des zweiten Weltkriegs wird am 14. Mai die Firmenzentrale auf der Schifferstraße durch einen englischen Bombenangriff vollkommen zerstört. Im Juni darauf erfolgt der vorübergehende Umzug nach Finnentrop ins Sauerland, wo der Betrieb in einer Schützenhalle aufgenommen wird.

1948 erfolgt der Wiederaufbau des zerstörten Betriebs in Duisburg auf der Schifferstraße 62. Der Wiederaufbau dauert zwei Jahre.

1950 wird der Betrieb in Duisburg am 1. April wiederaufgenommen. Dieser besteht zu der Zeit hauptsächlich aus der Sackvermietung, dem Großhandel mit neuen und gebrauchten Säcken sowie der Reparatur an gebrauchten Säcken.

1955 Germania nimmt Mietplanen aus Segeltuch in sein Sortiment auf.

1961 Germania erweitert das Leistungsportfolio – die Germania-Lagerung E. Schulte entsteht. Das Unternehmen wird Logistikdienstleister, lagert und liefert Lebens- und Genussmittel sowie Güter des täglichen Bedarfes aus.

1967 Germania nimmt PVC-Mietplanen ins Warensortiment auf.

1969 bekommen Kunden nun auch Säcke, Folien und weitere Produkte bei Germania – darunter auch „die starken Blauen“ Abfällsäcke, die sich im Laufe der Jahre einen Namen gemacht haben.

1978 erfolgt die Firmenumbenennung in Germania Säcke + Planen E. Schulte.

1981 Germania startet die hauseigene Fertigung von Planen.

1984 Germania dient der Firma Scheuer GmbH aus Ratingen als Kommissionslager für PE-Gewebe.

1987 geht die Firma Germania in das Eigentum von Herrn Hans Scheuer über.

1989 erfolgt die Übernahme von Plana Mietplanen GmbH.

1995 übernimmt Frau Ursula Scheuer die Firma.

1999 verlagert Germania die Firmenzentrale von der Schifferstraße zur Auf der Höhe ins Industriegebiet von Duisburg-Kasslerfeld.

2005 übernimmt Frau Monika Scheuer-Knell als neue Firmeninhaberin und Geschäftsführerin.

2007 Germania feiert 100-jähriges Jubiläum.